Herzlich Willkommen!

Auf KostNixx gibt es jede Menge dokumentierte Links, Tipps und Tricks zum Thema gratis Angebote im Internet.

Ob Warenprobe, Pröbchen, Coupon bis hin zu Gewinnspielen ist alles dabei.

Lassen Sie sich jeden Tag neu überraschen und dabei können Sie mit Gutscheinen auch noch jede Menge sparen.

Unternehmensgründer sind oftmals nicht gerade mit einem üppigen Werbebudget ausgestattet. Was ihnen an Kapital fehlt, müssen sie deshalb mit Kreativität wieder ausgleichen. Kein Ding der Unmöglichkeit, denn wer sich ein wenig am Markt der Werbeanbieter umsieht, der erkennt schnell, dass sich auch mit wenig Geld ordentlich auf die Pauke hauen lässt. Dafür stehen unter anderem die folgenden Möglichkeiten zur Verfügung.

Der preisgünstige Verkaufsstand

Sich einen hochwertigen Messe- und Verkaufsstand entwerfen zu lassen, kann oftmals bereits einen fünfstelligen Eurobetrag verschlingen. Es geht aber auch wesentlich günstiger. Im einfachsten Fall besteht der erste Verkaufsstand aus einem Tapeziertisch, einem Pavillon und einem Banner.

Der Tisch ist für rund 50 Euro erhältlich, ein Pavillon mit Abmessungen von drei Mal drei Metern findet sich im Baumarkt um 40 Euro und ein auffälliges Banner, das über die komplette Länge des Pavillons montiert werden kann, kostet in den meisten Fällen ebenfalls weniger als 100 Euro. Die Gesamtkosten für den Promotionstand betragen somit nicht einmal 200 Euro.

Wo ist das Geld online am besten investiert?

Werbung im Internet ist zwar hochwirksam, doch zum Teil leider auch sehr teuer. Wer das Geld sinnvoll investieren möchte, sollte zunächst keine Werbung schalten, sondern einmal seine eigene Webseite entsprechend gut gestalten. Statt einer Agentur empfiehlt es sich, unterschiedliche Freelancer zu beauftragen, da deren Tarife wesentlich günstiger sind.

In der digitalen Welt existiert nur, wer auch in den Suchmaschinen gefunden wird. Nachdem die Webseite erstellt ist, sollte sie deshalb entsprechend dafür optimiert werden. Zum Start ist es wichtig, vor allem die passenden Keywords zu finden. Ein kleiner Blick zu den Mitbewerbern hilft oft dabei, die Kreativität anzukurbeln. Darüber hinaus stehen dafür auch kostenlose Tools wie etwa „Answer the Public“ oder „Ubersuggest“ zur Verfügung.

„Barterting“ ist der neueste Trend

Das Wort Bartering bedeutet zu Deutsch so viel wie „Tauschgeschäft“. Aktuell ist das Tauschen auch im B2B-Bereich groß in Mode. Der große Vorteil dabei ist, dass die Handelspartner kein Kapital dafür einsetzen müssen, sondern einfach eigene Leistungen als Bezahlung anbieten können.
Besonders beliebt ist dabei auch das Media-Bartering. Dabei werden keine Produkte oder Dienstleistungen, sondern Möglichkeiten zur Werbung in Form von Plakaten, Spots oder Ads zur Verfügung gestellt.

Dies ist ein honorierter Beitrag

Werbung