Herzlich Willkommen!

Auf KostNixx gibt es jede Menge dokumentierte Links, Tipps und Tricks zum Thema gratis Angebote im Internet.

Ob Warenprobe, Pröbchen, Coupon bis hin zu Gewinnspielen ist alles dabei.

Lassen Sie sich jeden Tag neu überraschen und dabei können Sie mit Gutscheinen auch noch jede Menge sparen.

Es kann oft zu einer Herausforderung werden, Ihren Kindern einen Sinn für Ordnung beizubringen. Gerade in den ersten Lebensjahren kann dies sehr schwierig sein, wobei die ersten Lebensjahre zu den lehrreichsten Jahren für Kinder gehören. Listige Kindererziehung im Kleiderschrank erzeugt man durch kleine Tricks. Vielleicht verbindet man die Kindererziehung mit einem lehrreichen Geschenk, welches unter dem Weihnachtsbaum steckt. Kindern Ordnung beizubringen ist eine Herausforderung an sich. Gerade wenn Kinder in ein Alter kommen, wo die Erziehung schwierig erscheint und ernsthafte Fragen zu komplexen Themenstellungen kommen, wird die Kindererziehung zu einer echten Herausforderung für die Eltern.

Der Kleiderschrank als Symbol für den Ordnungssinn der Kinder

Der Ordnungssinn der Kinder zeigt sich vor allem in Ihrem Kleiderschrank. Als Elternteil müssen Sie sich fragen, wie Kinder ihre Sachen in den Schrank legen. Was vielleicht bei einer Unterhose noch sehr leicht geschieht, wird bei einer Hose unter Umständen zu einer echten Herausforderung. Der absolute Test wird jedoch beim Aufhängen eines Hemdes oder T-Shirts erzeugt, denn Kinder legen ihre Sachen selten ordnungsgemäß zusammen. Der Grund liegt vor allem darin, dass es ein sehr zeitaufwendiges Unterfangen darstellt. Ein wichtiger Hinweis könnte ein kleiner Geschenkartikel sein, mit dem Sie ihr Kind beglücken könnten. Hemden oder T-Shirts lassen sich bequem auf einem Kinderkleiderbügel aufhängen, wobei das Zusammenfalten der Kleidung natürlich auch ein wichtiger Schritt zur Entwicklung des Ordnungssinnes sein sollte.

Nutzen Sie kleine Tricks!

Sie könnten in diesem Zusammenhang auch mit kleinen Tricks arbeiten und zum Beispiel Feste wie Weihnachten oder Geburtstage dazu nutzen, um Ihr Kind eine Freude zu bereiten. Wenn Sie Ihrem Kind ein Kleiderbügel zusammen mit einem neuen Hemd oder Shirt schenken würden, dann wäre wohl Motivation genug vorhanden, um die Taktik in der Praxis gleich auszuprobieren. Wer Kinder kennt weiß auch, dass die Motivation bei neuen Dingen sehr viel größer ist als bei gebrauchten Dingen. Als „alt“ gilt praktisch jeder Gegenstand, der älter als sechs Monate ist. Daher werden Sie vermutlich Ihr Kind in einem halben Jahr wiederum mit einem neuen Gegenstand beglücken müssen, damit der Ordnungssinn des Kindes neuen Schwung erhält. Mit etwas Glück wird Ihnen Ihr Kind in wenigen Jahren für diese lehrreichen Tricks sehr dankbar sein.

Dies ist ein honorierter Beitrag

Werbung