KostNixx

Zeitlich begrenzte Abos kündigen – nicht in die Abofalle gehen

Zeitlich begrenzte Abos können durchaus eine gute Sache sein, wenn der Nutzer darauf achtet, diese rechtzeitig zu kündigen. Sie bieten die Option, sich einen Überblick über das Angebot zu verschaffen und sich vor dem Abschluss zu informieren, was bei der Kündigung zu beachten ist.

Automatische Verlängerungen noch häufig vorhanden

Jede Grundlage für eine Webseite ist im Quelltext zu sehen, hier werden keine Infos versteckt. Anders sieht es bei einem Abo-Vertrag aus. Die Angebote für eine kostenfreie Laufzeit sind für den Nutzer auf den ersten Blick ein echter Vorteil. Wer sich jedoch ein wenig mehr mit den Vertragsbedingungen beschäftigt, der wird feststellen, dass es den einen oder anderen Fallstrick gibt. Die automatische Verlängerung wird zwar oft nicht verschwiegen, dabei aber dennoch nicht klar definiert. Das bedeutet, dass es durchaus Kunden gibt, die dies übersehen und sich dann wundern, wenn sie nach einiger Zeit plötzlich Geld zahlen müssen. Daher ist es wichtig, sich vor dem Abschluss umfangreich zu informieren. Auch bei einem Gratis-Abo müssen die Bedingungen angegeben werden. Der Nutzer ist verpflichtet, diese zu lesen. Macht er das nicht, dann kann später auch kein Widerspruch eingelegt werden. Die Unternehmen und Anbieter sichern sich damit ab.

Kündigung schon direkt nach Abschluss möglich

Dabei ist es eigentlich ganz einfach, sich die kostenfreien Angebote zu sichern. In vielen Fällen ist es sogar so, dass bei der Probe das Interesse für das Produkt geweckt wird. Dann steht einer weiteren Nutzung nichts mehr im Weg. Wer sich hier jedoch nicht sicher ist, der kann eine Kündigung direkt nach dem Abschluss durchführen. Auf der sicheren Seite sind Kunden dann, wenn sie sich für eine schriftliche Kündigung entscheiden. Hier besteht der Vorteil, dass ein Nachweis über die Kündigung mit einem Beleg erfolgen kann. Das Einschreiben per Rückschein ist der Klassiker. Inzwischen sind Unternehmen hier aber auch schon deutlich weiter fortgeschritten. Das heißt, es besteht die Option für die Kündigung direkt im Account. Hier kann nachgesehen werden, wann die Frist ausläuft und wie die Kündigung durchgeführt werden sollte. Es gibt sogar einige Anbieter, die ganz auf die Weiterführung ohne Kündigung verzichten. Auch das ist den Vertragsbedingungen zu entnehmen.

Dies ist ein honorierter Beitrag

Die mobile Version verlassen